Ofenkartoffeln mit frischem Rosmarin 

Rosmarinkartoffeln

Rosmarinkartoffeln sind eine beliebte Beilage zu Fleisch- oder Fischgerichten und leicht selbst gemacht.

Zutaten:

Etwa 8 Portionen

  • 1,5 kg                    mittelgroße, festkochende (Bio-)Kartoffeln
  • 2                             Knoblauchzehen
  • 6                             Zweige Rosmarin
  • 6 EL                      Olivenöl
  • Salz Pfeffer (am besten frisch gemahlen)
  • 1 Prise                 Chiliflocken

rezept-rosmarinkartoffeln

 Zubereitung:

Arbeitszeit: 20 Min., zusätzlich 30 Min. Ziehzeit. Schwierigkeitsstufe: * Kalorien p.P.: ca. 270

Den Backofen vorheizen(Ober- und Unterhitze 200°C, Heißluft 180°C).

Kartoffeln gründlich waschen und abtrocknen. Die Knoblauchzehen abziehen und fein hacken oder durch die Knoblauchpresse drücken. Rosmarin waschen und trocken tupfen. Die Nadeln von den Stängeln zupfen und fein hacken.

Anschließend Olivenöl mit gehacktem Rosmarin, Knoblauch, Salz Pfeffer und Chili mischen.

Kartoffeln ungeschält nach Belieben halbieren oder vierteln und in die Marinade geben. Alles gut vermengen und mindestens eine halbe Stunde ziehen lassen.

Nach der Ziehzeit Kartoffeln auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und mit der restlichen Marinade beträufeln.

Auf der mittleren Schiene werden die Kartoffeln etwa 40 Minuten gebacken

TIPP: Um die Garzeit der Kartoffeln zu verkürzen, kann man diese auch etwa 10 Minuten vorkochen. Die Backzeit verkürzt sich dadurch um die Hälfte.Man kann die Rosmarinkartoffeln nach Geschmack durch andere Gewürze variieren. So kann man z.B. zwei Rosmarinzweige durch 2 Stängel Thymian ersetzen. Auch Paprikapulver passt gut zu den Rosmarinkartoffeln.Rosmarinkartoffeln passen gut zu Fisch oder können als vegetarisches Gericht mit einem Kräuterquark gegessen werden.




Schreib einen Kommentar