Sicherheitsdaten 

Rosmarinöl Sicherheitsdaten

Alle relevanten Sicherheitsdaten zu ätherischem Rosmarinöl.

Stand 27.09.2013

Verordnung (EG) 1907/2006 (REACH), (EU) 453/2010

1.            Bezeichnung des Stoffes

1.1         Produktindikator

Produktname:  Rosmarinöl

Synonym:           Ätherisches Rosmarinöl

1.2         Relevante identifizierte Verwendung des Stoffes und Verwendung von denen abgeraten

      wird

1.2.1      Relevante identifizierte Verwendung des Stoffes

Ätherisches Öl

1.2.2      Verwendungen von denen abgeraten wird

Innere Anwendung

2.             Mögliche Gefahren

icon feuerNicht in Gewässer gelangen lassenAchtung

 2.1          Einstufung des Stoffes gemäß Verordnung (EG) Nr. 1272/2008 (CLP)

Flam. Liq.3          H226 Flüssigkeit und Dampf entzündbar

Asp. Tox.1          H304 Kann bei Verschlucken und Eindringen in die Atemwege tödlich sein

Aquatic Tox.1    H411 Giftig für Wasserorganismen, mit langfristiger Wirkung

Skin. Irrit. 2         H315 Verursacht Hautreizungen

Skin Sens. 1        H317 kann allergische Hautreaktionen verursachen

2.2          GHS-Kennzeichnungselemente

Signalwort: Gefahr

H-Sätze:

H226      Flüssigkeit und Dampf entzündbar

H304      Kann bei Verschlucken und Eindringen in die Atemwege tödlich sein

H315      Verursacht Hautreizungen

H317      Kann allergische Hautreaktionen verursachen

H411      Giftig für Wasserorganismen mit langfristiger Wirkung

P-Sätze:

P210      Vor Hitze/Funken/offener Flamme/heißen Oberflächen fernhalten. Nicht rauchen.

P241      Explosionsgechützte elektrische Betriebsmittel/Lüftungsanlagen/Beleuchtung verwenden.

P301+P310 Bei Verschlucken: Sofort Giftinformationszentrum oder Arzt anrufen

P303+P361+P353 Bei Kontakt mit der Haut (oder dem Haar): Alle beschmutzten, getränkten Kleidungsstücke sofort ausziehen. Haut mit Wasser abwaschen/duschen.

P405      Unter Verschluss aufbewahren.

P501      Entsorgung des Inhalts gemäß den örtlichen Vorschriften.

2.3          Kennzeichnung gemäß EU-Richtlinie 67/548/EU

Gefahrenbezeichnung:

Gesundheitsschädlich –Xn 

Umweltgefährlich – N

R-Sätze:

R 10 Entzündlich

R43 Sensibilisierung durch Hautkontakt möglich

R 51/53 Giftig für Wasserorganismen, kann in Gewässern längerfristig schädliche Wirkung haben

R65 Gesundheitsschädlich, kann beim Verschlucken Lungenschäden verursachen

R68/22 Gesundheitsschädlich, kann beim Verschlucken Lungenschäden verursachen

 3.            Zusammensetzung/Angaben zu Bestandteilen

Chemische Zusammensetzung:

Beschreibung: Gemisch aus angeführten Stoffen mit ungefährlichen Beimengungen

CAS: 464-49-3                   Bornan-2-on                     5 – 9,99 %

CAS: 7785-26-4                 alpha-Pinen                       5 – 9,99 %

CAS: 18172-67-3               beta-Pinen                        5 – 9,99 %

CAS: 138-86-3                   Dipenten                            5 – 9,99 %

CAS: 79-92-5                      Camphen                           2,5 – 5 %

CAS: 87-44-5                      beta-Carophyllen            2,5 – 5 %

CAS: 98-55-5                      p-Menth-1-en-8-ol        1 – 2,49 %

CAS: 99-85-4                      p-Mentha-1,4-dien        1 – 2,49 %

CAS: 99-87-6                      p-Cymol                              < 1 %

4.            Erste-Hilfe-Maßnahmen

Nach Hautkontakt:

Verschmutzte Kleidung ablegen. Betroffene Hautpartien mit Wasser und Seife gründlich reinigen. Wenn Symptome auftreten Arzt aufsuchen.

Nach Augenkontakt:

Augen bei geöffnetem Lidspalt gründlich mit klarem fließendem Wasser spülen. Facharzt aufsuchen.

Nach Verschlucken:

Mund ausspülen. Sofort viel Wasser trinken. Notarzt alarmieren.

4.1          Wichtige akute und verzögert auftretende Symptome und Wirkungen

Entfällt.

4.2          Hinweise auf ärztliche Soforthilfe oder Spezialbehandlung

Entfällt

5.            Maßnahmen zur Brandbekämpfung

Geeignete Löschmittel

Schaum, CO2, Löschpulver, Wassernebeloder Wassersprühstrahl. Kein Wasser verwenden.

6.            Physikalische und chemische Eigenschaften

Form: flüssig

Farbe: gelblich

Geruch: typischer Rosmaringeruch

Sicherheitsrelevante Daten:

Zustandsänderung

Schmelzpunkt / Schmelzbereich: Nicht bestimmt.

Löslichkeit in / Mischbarkeit mit Wasser: Nicht bzw. wenig mischbar.

Flammpunkt: 54 °C

Explosionsgefahr: Das Produkt ist nicht exploionsgefährlich, jedoch ist die Bildung explosionsgefährlicherDampf -/ Luftgemische möglich.

Dichte: bei 20 °C 0,908 g/cm³

Weitere Angaben: Keine.

7.            Angaben zur Toxikologie

7.1          Akute Toxizität:

Entfällt

7.2          Reizwirkungen

An der Haut: reizt die Haut und Schleimhäute

Am Auge: keine Reizwirkung

Nach Einatmen: Reizt die Haut und die Schleimhäute

Sensibilisierung: Durch Hautkontakt Sensibilisierung möglich.

Neben lokalen Reizerscheinungen entsteht vor allem eine narkotische Wirkung beim Einatmen hoher Konzentrationen mit besonders großer Gefahr der zentralen Atemlähmung.

Bei Verschlucken starke Ätzwirkung des Mundraumes und des Rachens sowie Gefahr der Perforation der Speiseröhre

7.3          Spezifische Symptome im Tierversuch:

Entfällt

7.4          Sonstige Angaben (zur experimentellen Toxikologie):

Entfällt

8.            Angaben zur Ökologie

Ökotoxische Wirkungen:

Giftig für Fische

Allgemeine Hinweise:

Wassergefährdungsklasse 2 (Selbsteinstufung): wassergefährdend

Nicht in das Grundwasser, in Gewässer oder in die Kanalisation gelangen lassen. Trinkwassergefährdung bereits beim Auslaufen geringer Mengen in den Untergrund. In Gewässern auch giftig für Fische und Plankton.

9.            Hinweise zur Entsorgung

9.1          Produkt:

Empfehlung:

Chemikalien müssen unter Beachtung der jeweiligen nationalen Vorschriften entsorgt werden. Darf nicht zusammen mit Hausmüllentsorgt werden. Nicht in die Kanalisation gelangen lassen.

9.2          Ungereinigte Verpackungen:

Empfehlung: Entsorgung gemäß den behördlichen Vorschriften

10.          Rechtsvorschriften

10.1       Kennzeichnung gemäß Global harmonisiertes System zur Einstufung und

      Kennzeichnung von Chemikalien gemäß Verordnung (EG) Nr: 1272/2008 (CLP):

Das Produkt ist nach GHS eingestuft und gekennzeichnet

Gefahrensymbol: GHS02, GHS07, GHS08, GHS09

Signalwort: Gefahr

H-Sätze:

H226      Flüssigkeit und Dampf entzündbar

H304      Kann bei Verschlucken und Eindringen in die Atemwege tödlich sein

H315      Verursacht Hautreizungen

H317      Kann allergische Hautreaktionen verursachen

H411      Giftig für Wasserorganismen mit langfristiger Wirkung

P-Sätze:

P210      Vor Hitze/Funken/offener Flamme/heißen Oberflächen fernhalten. Nicht rauchen.

P241      Explosionsgeschützte elektrische Betriebsmittel/Lüftungsanlagen/Beleuchtung verwenden

P301+P310 BEI VERSCHLUCKEN: Sofort GIFTINFORMATIONSZENTRUM

oder Arzt anrufen

P303+P361+P353 BEI KONTAKT MIT DER HAUT (oder dem Haar):

Alle beschmutzten, getränkten Kleidungsstücke sofort ausziehen. Haut mit Wasser abwaschen/duschen.

P405      Unter Verschluss aufbewahren

P501      Entsorgung des Inhalts gemäß den örtlichen Vorschriften

10.2       Kennzeichnung gemäß EU-Richtlinie 67/548/EU Gefahrenbezeichnung:

Gesundheitsschädlich –   Xn

Umweltgefährlich – N

R – Sätze:

R 10       Entzündlich

R 43       Sensibilisierung durch Hautkontakt möglich

R 51/53 Giftig für Wasserorganismen, kann in Gewässern längerfristig schädliche

Wirkung haben

R 65       Gesundheitsschädlich, kann beim Verschlucken Lungenschäden verursachen

R 68/22 Gesundheitsschädlich: kann beim Verschlucken Lungenschäden verursachen

10.3       Nationale Vorschriften:

Wassergefährdungsklasse: WGK 2 (Selbsteinstufung): wassergefährdend




Schreib einen Kommentar